GESUCHT: PATIENTEN MIT KNIEARTHROSE

BEWEGEN STATT SCHONEN

Wer Arthrose hat, soll seine Gelenke schonen? Falsch!

Gezieltes Training stellt eine wesentliche Säule der nicht medikamentösen Behandlung dar. Und solange es die Beschwerden zulassen, ist Bewegung bei Arthrose das A und O, erklärt Prof. Dr. Klaus Baum, Experte für anwendungsorientierte Trainingsforschung.
Körperliche Aktivität kann die Arthrose zwar nicht heilen, aber nur mit Bewegung lässt sich der Teufelskreis der Arthrose durchbrechen.
Denn Untätigkeit führt zu Muskelabbau und Gewichtszunahme – beides extrem schädigend für die Gelenke.

DER AUSWEG AUS DEM TEUFELSKREIS

DIE AKTIVE ANTI-SCHMERZ-STRATEGIE

Welchen Beitrag aktives Gesundheitstraining bei Kniearthrose leisten kann, stellt die große deutschlandweite Physio Aktiv Knie-Arthrosestudie auf den Prüfstand. Führt gezielte Bewegung zu weniger Schmerzen und mehr Lebensqualität? „Sie und Ihre Kniegelenke geben uns in der Studie genau auf diese Fragestellung die konkrete Antwort”, hofft Prof. Dr. Baum, der wissenschaftliche Leiter der Studie.

IHR BEITRAG ZU KNIEGELENKGESUNDHEIT UND WISSENSCHAFT

Wir bieten Ihnen eine Anamnese vor Ort, ein effektives Trainingskonzept nach neuesten sportwissenschaftlichen Erkenntnissen, hochmoderne Geräte im milon Gesundheitszirkel, eine enge Betreuung durch ein kompetentes Team aus Physiotherapeuten und ausgebildeten Trainern sowie die wissenschaftliche Begleitung durch Prof. Dr. Baum. Diese Kombination ermöglicht Ihnen ein hochqualitatives und sicheres Training – auch als Schmerzpatient. Rufen Sie uns jetzt an und werden Sie ein unverzichtbarer Bestandteil der Physio Aktiv Kniearthrose-Studie. Damit unterstützen Sie nicht nur aktiv Ihre Gelenkgesundheit, sondern leisten auch einen wichtigen Beitrag für die Wissenschaft.